Das Buch

Inhalt

Das Buch: Die ungarischen Soldaten
Das Buch: Die ungarischen Soldaten

VORWORT von Dr. phil. Aage Trommer, Lektor

PROLOG: DER HÜBSCHE JUNGE AUS KARA

AUS DER NÄHE UND AUS DER FERNE BETRACHTET
Über das Vergessen, einen Blumenkranz und einige hinterlassene Papiere

WANN WERDEN WIR WOHL UNSER VATERLAND WIEDERSEHEN?
Vom Aufbruch aus Ungarn im November 1944 und von den Transporten nach Westen

DÄNEMARK KOMMT GLEICH NACH AMERIKA
Von der Ankunft der Ungarn und ihren ersten Eindrücken von Dänemark

SIE BERÜHRTEN UNSERE HERZEN
Die Verwunderung, Faszination und die Angst der Dänen vor den Fremden

DREI PRIESTER FÜR 10.000 MANN IN JÜTLAND
Zwei handbeschriebene Aufsatzhefte, die Begegnung mit dem ehemaligen Militärpfarrer und ein späterer Kontakt

UNBEWAFFNETE IN BRAUNEN KHAKIUNIFORMEN
Überfahrt über den Großen Belt, die Stationierung der Einheiten in den Landesteilen und die Kindersoldaten

UND DIE LÜCKEN WURDEN MIT UNGARN AUSGEFÜLLT
Der Einsatz der Ungarn als Arbeitssoldaten durch die Deutschen und ihre Angst vor dem Gefecht

EINE PROBLEMATISCHE EPOCHE DER UNGARISCHEN GESCHICHTE
Szálasi, die Pfeilkreuzler Partei und das Schweigen

UNGARISCHE QUISLINGE, DIE ZU DEN PFEILKREUZLERN GEHÖRTEN?
Über Sabotage, Freiwillige, Kriegsgefangene und die sonderbare Stellung der Ungarn

WIR SIND INS MEER GESTÜRZT. WIR ERTRINKEN
Die Transportmannschaft, die jungen Burschen und eine mögliche Erklärung

ALLE HATTEN VERWANDTE, DIE UMGEKOMMEN WAREN
Über die Tragödie der Familie Győrfi und eine spätere Freundschaft

UNGEWÖHNLICHE ZEITEN ERFORDERTEN UNGEWÖHNLICHE MASSNAHMEN
Die Drohung der Deutschen, ein Ostergottesdienst und eine notgelandete Halifax

DIE UNGARN IN KOPENHAGEN HABEN WIDERSTAND GELEISTET
Der Aufstand bei Schloss Rosenborg und die Angst vor der Zukunft

IM FALLE EINER ALLIIERTEN INVASION
Die Regierungsstellungnahme, das Treffen in einem Hühnerstall und der gemeinsame Widerstand

IN EINEM FÜR DIE DEUTSCHEN VERLORENEN KRIEG
Über Motive und über die Einstellung der ungarischen Offiziere in den letzten Kriegstagen

WIR WURDEN ALS HELDEN LOSGESCHICKT
Abzug mit den Deutschen, dänische Machtlosigkeit und ein zweideutiger Abschied

STALIN WOLLTE 500.000 KRIEGSGEFANGENE
Über ungarische Kriegsgefangene, alliierte Gefangenschaft und russische Gefangenenlager

VOM WESTEN BEEINFLUSST UND UNGLAUBWÜRDIG
Der Empfang, die verschlossenen Briefe, die Demütigung und die spätere Rehabilitierung

RUHE IN FRIEDEN
Die schwer registrierbaren Kriegsgräber und ihre Geschichte

EPILOG: MENSCHEN IN EINEM UNMENSCHLICHEN KRIEG

Anhang:

DIE UNGARISCHEN EINHEITEN IN DÄNEMARK

MILITÄRISCHE EINHEITEN IN DEN LANDESTEILEN

FUSSNOTEN UND LITERATURHINWEISE

 


Herausgeber:
Museet for Varde By og Omegn

Übersetzung:
Christine Loch

Distribution und Verkauf:
Museet for Varde By og Omegn
Lundvej 4
DK-6800 Varde
Tel.: +45 75 22 08 77
e-mail: vam@vardemuseum.dk

 

Skriv et svar